Mit dem Zug durch Europa: Spanien und Frankreich

Fr, Mai 11, 2012

. Artikel von: Gotje

Frankreich und Spanien sind beides sehr beliebte Reiseziele für Zugreisen. Die Schienennetze sind in beiden Ländern gut ausgebaut und die Züge sind komfortabel. Die französischen TGV Züge sind sogar so beliebt, dass sie ganze Flugzeuge ersetzen. Plus: Züge sind besser für die Umwelt!

Lieber Lust auf Italien? Finde heraus, welches die beste Strecke ist um mit dem Zug durch Italien zu reisen.

Paris

Jeder will einmal in seinem Leben nach Paris. Zahlreiche Filme und Bücher schwärmen uns immer wieder vor, wie schön die Stadt der Liebe ist. Aber anstatt zu den altbekannten Paris Sehenswürdigkeiten zu gehen, versuch es doch zur Abwechslung mit diesen ungewöhnlichen Vorschlägen.

Das Musée National Gustave-Moreau (14 Rue de La Rochefoucauld) ist ein ehemaliges Familienhaus mit Atelier, das in eine Kunstgalerie verwandelt wurde. Neben 4.800 Zeichnungen, 450 Wasserfarben- und Ölbildern befindet sich eine spektakuläre Wendeltreppe im Haus. Oder besuch das Musée de la Mode et du Textile (107 Rue de Rivoli) für stolze 6.000 Kostüme und 35.000 Modeaccessoires, die bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgt werden können. Wenn Du Glück hast, findet grade eine Ausstellung der großen Modehäuser (Dior, Chanel und Sonia Rykiel) statt.

In der fröhlich bunten brasilianischen Bar La Favela Chic (18 Rue du Faubourg) gibt es leckere Caipirinhas und andere Cocktails. Der Laden ist zwar auch ein Restaurant, aber etwas überteuert. Iss ein einem der netten Pariser Restaurants oder Bistros und komm anschließend her. Wer’s gerne skurril mag, sollte im Deyrolle (46 Rue du Bac) vorbeischauen. Hier befinden sich ausgestopfte Tiere in allen Formen und Farben – vom Schmetterling über den Hasen bis hin zum Zebra. Der Laden ist eine echte Pariser Institution und mit Sicherheit einmalig. Für alle, die es etwas „normaler“ mögen, gibt es natürlich zahlreiche andere Adressen zum Shopping in Paris.

Nur ein paar Gehminuten vom Pantheon und dem Seineufer entfernt liegt Young and Happy Hostel. Das Hostel befindet sich im Quartier Latin, einem geschäftigen Stadtteil mit vielen Cafés, Bars und Restaurants.

Nächster Halt: Montpellier (3 ½ Stunden)

Montpellier

Die lebendige Universitätsstadt Montpellier ist ein beliebtes Reiseziel für Wochenendurlaube in der Region Languedoc. Die Labyrinth-artigen Straßen sind perfekt für einen ruhigen Spaziergang zu zweit. Der auch als „L‘Oeuf“ (das Ei) bekannte Place de la Comédie ist ein beliebter Platz zum entspannten Leutebeobachten, während Studenten den Place Jean Jaurès bevorzugen.

Leider gibt es nicht wirklich viele Hostels in Montpellier. Das Hôtel Kalliste ist aber eine günstige Unterkunft unweit vom Place de la Comédie und dem Bahnhof. Das Hotel hat gemütliche Privatzimmer für ein bis zwei Personen.

Nächster Halt: Barcelona (4 Stunden und 20 Minuten oder 5 Stunden und 35 Minuten)

Barcelona

In dieser Stadt lassen sich Strandurlaub und Kultur wunderbar miteinander verbinden. Bei einem Spaziergang durch die niedlichen Gassen im historischen Zentrum stößt man immer wieder auf ungewöhnliche Boutiquen und nette Bars. La Alcoba Azul (14 San Domenec del Call) lockt mit entspannter Jazzmusik, leckerem Wein und köstlichen Tapas-Gerichten. Natürlich gibt es noch viele andere Tapas Bars in der Stadt. Die Stadt ist voller Nachtschwärmer – die Einheimischen gehen erst gegen 22 Uhr essen (sobald die Touris aus den Restaurants sind) und sind nicht vor 24 Uhr in Clubs zu treffen.

Madame Jasmine (22 Rambla del Raval) ist eine von außen unscheinbar aussehende Bar voller Leben. Hier kannst Du leckere Cocktails schlürfen und ein paar Häppchen essen, bevor es weiter in einen Club geht. Wirf dafür einen Blick auf die besten Clubs in Barcelona. Einen wirklich großen Vorteil hat die Stadt: viele der unzähligen Sehenswürdigkeiten in Barcelona sind im Freien und verlangen keinen Eintritt. – Das schont die Reisekasse!

Barcelona Central Garden Hostel ist ein neues Hostel in der Nähe vom Plaza Catalunya. Das Hostel verfügt über private Zimmer und Schlafsäle sowie Internet, einen Gemeinschaftsbereich und eine Gästeküche.

Nächster Halt: Madrid (3 Stunden)

Madrid

Geografisch gesehen kann Madrid nicht mit der Küstenlage von Barcelona mithalten, aber dafür ist die Stadt auch günstiger. Wer für ein paar Tage in Madrid ist, sollte unbedingt einen Tagesausflug nach Toledo machen. Genau wie in der Schwesterstadt geht es hier erst später am Abend richtig los. Der Rastro Flohmarkt ist super für Schnäppchenjäger, kann aber ab Mittag sehr voll werden. Paella ist ein typisch spanisches Gericht und sollte bei keinem Aufenthalt fehlen! Champagnería Gala Huertas (22 Calle Moratín) hat leckere und günstige Paella. Antigua Casa Crespo (29 Calle Divino Pastor) lässt Frauenherzen höher schlagen. In dem wunderschön altmodischen Laden gibt es Espadrilles in allen Formen und Farben.

Tipp: Wenn Du für etwas Kunst und Kultur in den Prado möchtest, komm montags bis samstags zwischen 18 und 20 Uhr. Dann ist der Eintritt kostenlos – zumindest für die Dauerausstellungen.

Hostal Gala befindet sich im Herzen von Madrid, unweit von der Gran Via und vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Hostel verfügt über wunderschön eingerichtete Privatzimmer mit eigenem Bad, Klimaanlage und Fernseher.

Nächster Halt: Cordoba (1 Stunde 40 Minuten)

Córdoba

Nachdem Du einige der größten Städte der heutigen Zeit (Paris, Barcelona, Madrid) besucht hat, kommt jetzt eine Stadt der Vergangenheit. Córdoba wurde bereits 1984 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und ist der Geburtsort einiger der besten Flamenco-Tänzer Spaniens. Hier befindet sich außerdem die bis heute drittgrößte Moschee der Welt: die Mezquita. Unterschiedliche Architekturstile verraten noch heute wie verschiedene Kulturen und Religionen in Córdoba aufeinandertrafen. Das Nachtleben ist etwas ruhiger hier. La Fragua (2 Calleja del Arco) ist perfekt für einen gemütlichen Schlummertrunk am Abend.

Das wunderschöne Hostal Lineros 38 erinnert weniger an ein typisches Hostel und mehr an marokkanisches Riad. Die Zimmer grenzen alle an einen zentralen Innenhof, der für Riads typisch ist.

Nächster Halt: Granada (2 Stunden 20 Minuten)

Granada

Highlight der Stadt ist natürlich der atemberaubende Alhambra Palast oben auf dem Sabikah-Hügel. Der Palast gilt als eines der schönsten Beispiele maurischen Stils und ist eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Europas. Tipp: Buch unbedingt Tickets vor – der Ansturm und die Warteschlangen sind immer riesengroß. Alle, die einen grünen Daumen haben, müssen unbedingt in der Gartenanlage der Carmen de la Victoria (9 Cuesta del Chapiz) vorbeischauen. Hier blühen für die Nasriden typischen Büsche und Blumen. Vorsicht vor überteuerten und bitteren Teehäusern in der geschäftigen Calderia Nueva! Die beste Tasse gibt es im arabischen Teehaus As-Sirat (Placeta de la Charca), im Herzen des Albayzin Viertels.

Das geschichtsträchtige Gebäude, in dem sich El Granado Hostel befindet, wurde zum Teil im 13. Jahrhundert gebaut. Neue Einrichtungen verleihen der Unterkunft einen modernen Touch ohne den historischen Charme zu zerstören. Gäste lieben die wunderschöne Dachterrasse.

Danke an trams aux fils, karynsig, Dimitry B und Nigel’s Europe für die Bilder von Flickr.

, , , ,

2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. ByteYourLife Says:

    Hallo zusammen,

    wir haben uns im Mai 2012 Montpellier und Barcelona wie hier im Blog beschrieben angeschaut. Wir waren allerdings mit dem Auto unterwegs und haben einen Road Trip von 18 Tagen gemacht.
    Eine Europa Rundreise lohnt sich wirklich und es gibt so viel zu sehen.
    Hier unser Reisebericht über die Europa Rundreise die wir gemacht haben.

    http://www.byteyourlife.com/top-story/road-trip-muenchen-nach-barcelona-uebersicht-der-route-und-der-kosten/4134

    Viele Grüße,

    ByteYourLife

  2. Gotje Says:

    Wow, tolle Reiseroute, die Ihr Euch ausgesucht habt!

Antwort verfassen