London kostenlos erleben

Mo, Feb 6, 2012

. Artikel von: Gotje

London gehört nicht unbedingt zu den billigsten Reisezielen. Auch wenn Du einen guten Flug mit einem Billigflieger ergattert hast, kann es in der Themsestadt schnell teuer werden. Viele Londoner Sehenswürdigkeiten verlangen unglaublich hohe Eintrittspreise.

Dabei musst Du gar nicht viel Geld ausgeben, um London zu sehen. Schließlich muss man nicht unbedingt in jede Sehenswürdigkeit reingehen. Big Ben, Westminster Abbey und die Houses of Parliament sind auch von außen beeindruckend. Aber damit nicht genug. Wir verraten Dir, wie Du kostenlos in den Tower of London kommst und welche anderen gratis Attraktionen London noch zu bieten hat.

1. Sightseeing Bus

kostenloser Sightseeing Bus London

Tickets für Sightseeing-Busse sind unheimlich teuer. Big Bus Tours verlangt sage und schreibe £27 für ein Erwachsenen Ticket!! Dabei kannst Du Dir Deine Sightseeing Tour durch London selber zusammenstellen – und das für so gut wie umsonst. Die Fahrten kosten den normalen Buspreis und sind in einem Tagesticket (Travel Card) inbegriffen.

Der Busse Nr. 15 und Nr.9 sind die traditionellen Routmaster Doppeldecker-Busse, die wir alle kennen und lieben. Die Routemaster Busse sind hinten offen, sodass man einfach aus dem Bus „springen“ kann.

Steig beim Tower in den Bus Nr. 15 Richtung Trafalgar Square ein und genieß die Fahrt. Du kommst bei vielen interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei, darunter The Monument, St. Paul’s Cathedrale, Trafalgar Square und Piccadilly Circus.

Oder nimm den Bus Nr. 9 von Aldwych Richtung Royal Albert Hall und seh Trafalgar Square, Picadilly Circus, Green Park, Hyde Park und die Royal Albert Hall.

2. Museen und Galerien

Great Court im British Museum

Die meisten Galerien und Museen in London (bzw. ganz England) verlangen keinen Eintritt und sind vollkommen kostenlos für Besucher. In einigen Museen werden sogar kostenlose Führungen angeboten. Besucher werden lediglich gebeten eine freiwillige Spende zu hinterlassen, sofern ihnen das Museum gefallen hat. Nur besondere Nebenausstellungen verlangen Eintritt.

3. Wachablösung – Buckingham Palace

Wachablösung Buckingham Palace

Eintritt in den Buckingham Palace ist teuer. Ein Abstecher zum Wohnsitz der Queen lohnt sich aber trotzdem. Zum einen ist das Gebäude schon von außen sehr beeindruckend, zum anderen kannst Du hier die Wachablösung sehen – um zwar umsonst!

Beim Wachwechsel löst ein Soldat der Queen’s Guards einen anderen Wachsoldaten ab. Die Männer tragen die typisch roten Uniformen mit Bärenfellmütze. Changing the guards – wie die Wachablösung auf Englisch genannt wird – findet immer um Punkt 11.30 Uhr statt. An welchen Tagen die Zeremonie stattfindet, erfährst Du auf der Offiziellen Seite der Britischen Monarchie. Die Tage wechseln von Monat zu Monat.

Tipp: Der Wachwechsel findet auch beim Horse Guards Gebäude in der Nähe von Whitehall und am Schloss Windsor statt. Weniger Leute wissen hiervon, deshalb ist es nicht so brechend voll wie am Buckingham Palace.

4. Märkte

Covent Garden Market

London hat unzählige Märkte, auf denen Antiquitäten, Lebensmittel, Kleidung und allerhand Trödel verkauft werden. Egal, wo in London Du bist, ein Flohmarkt ist niemals weit! Und das Beste ist, dass Du keinen Cent ausgeben musst. – Das heißt, sofern Du der Verlockung der günstigen Waren standhalten kannst!

Camden Market im Norden ist einer der beliebtesten Londoner Märkte. Hier gibt es Kunsthandwerk und Mitbringsel, aber auch leckeres Essen zu kaufen. Der Brick Lane Market im Osten gilt als sehr hip und modern und ist besonders gut für Second-Hand Kleidung und Vintage-Artikel. Im Zentrum gibt es Covent Garden Market, wo neben den Ständen Straßenkünstler Kunststücke vorführen und die Menschenmassen unterhalten.

5. Parks

St James's Park

Viele Londoner zählen Queen Mary’s Rosengarten im Regent’s Park zu den schönsten Fleckchen in ganz London. Vom St. James’s Park hat man einen fantastischen Blick auf Buckingham Palace. Hier finden im Sommer an den Wochenenden oftmals kostenlose Konzerte statt. Im Hyde Park befindet sich das Princess Diana Memorial und die berühmte Speaker’s Corner. Im Süden befindet sich der weniger bekannte Richmond Park. Auf der 800 ha große Grünanalage laufen Rotwild und andere Wildtiere frei herum. Hier kannst Du Picknicken, Golfen, Reiten, Fahrrad fahren und spazieren gehen – ohne den Stress der Innenstadt.

6. Schlüsselzeremonie – Tower of London

Tower of London bei Nacht

Bei der Schlüsselzeremonie handelt es sich um das traditionelle Abschließen des Tower of London. Die Zeremonie findet seit mehr als 700 Jahren ohne Ausnahme statt und hat damit eine sehr lange Tradition. Die richtige Sicherung der Festung über Nacht ist auch heute noch sehr wichtig. Auch wenn die königliche Familie hier nicht mehr lebt, befinden sich doch noch immer die kostbaren Kronjuwelen hier. Einer der Wächter lässt Dich um 21.30 Uhr in den Tower.

Tickets für die Schlüsselzeremonie sind kostenlos, müssen aber vorbestellt werden. Wie Du Dich für die Karten bewerben kannst, erfährst Du auf der Historic Royal Places Website. Du solltest Dich immer mehrere Monate im Voraus bewerben.

7. Stadtführung

Jubilee Walkway

Walk London hat sieben Routen für Spaziergänge in London zusammengestellt, um die Bevölkerung vom Sofa hochzukriegen. Einer dieser Stadtrundgänge ist der Jubilee Walkway, der Londons Hauptattraktionen miteinander verbindet. Bei dem Rundgang kommst Du an folgenden Sehenswürdigkeiten vorbei: St. Paul’s Cathedral, Tower of London, Tower Bridge, London Eye, Houses of Parliament, Trafalgar Square uvm.

Die Route ist mit silbernen Schilden, die im Fußboden eingelassen sind, ausgeschildert. Du kannst Dich also nicht verlaufen. Der Jubilee Walkway hat insgesamt 5 Abschnitte. Der Dritte Abschnitt, der City Loop, ist für die meisten Touristen am interessantesten. Auf Walk London gibt es kostenlose Webeschreibungen und Karten zu den einzelnen Stadtrundgängen.

Danke an  Herry Lawford, tiseb, sksamuel, Kyle Taylor, Dream it. Do IT. World Tour, nuno.nvs, Hermés, Andrew Stawarz und Thomas Euler für die London Bilder von Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

, , , , , , ,

Antwort verfassen