London Sehenswürdigkeiten: Top 10

Sa, Mai 11, 2013

. Artikel von: Gotje

In der Themse-Stadt London gibt es Sehenswürdigkeiten wie Strand am Meer.  Jedes Jahr kommen unzählige Besucher in die Großstadt um die Attraktionen zu besichtigen. Vor allem zu den Olympischen Spielen im Jahr 2012 strömten Menschen aus aller Welt in die englische Hauptstadt.

Wem bei der riesigen Auswahl an Sehenswürdigkeiten die Wahl schwer fällt, muss nicht verzagen. Wir verraten die zehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten in London und geben Geheimtipps zu den einzelnen Attraktionen. Londons Märkte und kostenlose Museen sind nicht in dieser Liste inbegriffen, sind aber auf jeden Fall einen Abstecher wert! Unser Video-Reiseführer für London hat außerdem viele hilfreiche Tipps für Deinen London Aufenthalt.

Alle angegebenen Eintrittspreise sind für Erwachsene – meistens ist Studentenrabatt möglich.

10. Globe Theatre

In dem runden Theatergebäude am Südufer der Themse wurden einst die Werke von William Shakespeare aufgeführt. Der heutige Fachwerkbau ist eine detailgetreue Nachbildung des richtigen Globe Theaters und befindet sich nicht am Originalstandort. Shakespeare Fans sollten an einer Führung durch das Theater teilnehmen.
Geheimtipp: Zwischen April und Oktober finden hier auch Aufführungen wie Hamlet statt, die man sich angucken kann. Stehplätze im Yard kosten nur £5 pro Person.
Öffnungszeiten: Führungen finden täglich alle 30 Minuten statt, auch in Deutsch
Eintritt: Tour & Ausstellung: £13,50
U-Bahn: Mansion House (District & Circle Lines), London Bridge (Northern & Jubilee Lines)

9. Westminster Abbey

Westminster Abbey diente als Ort von Krönungen, Hochzeiten (zuletzt William und Kate) und Beerdigungen (Prinzessin Diana). Zusätzlich ist das Gotteshaus aber auch letzte  Ruhestätte vieler berühmter englischer Persönlichkeiten, wie des Dichters Geoffrey Chaucer, des Physikers Sir Isaac Newton und des Naturforschers Charles Darwin. Die Kirche ist innen noch imposanter als von außen.
Geheimtipp: Wer zum Beten in die Kirche kommt, wird nicht zur Kasse gebeten. Wochentags nach 17 Uhr sowie an Sonntagen finden regelmäßig Gottesdienste statt. Man muss lediglich zur Great West Door gehen und den Marschall wissen lassen, dass man zur Messe hier ist.
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do & Fr 9.30 bis 15.30 Uhr, Mittwoch bis 19 Uhr, Samstag nur bis 14.30 Uhr
Eintritt: £18
U-Bahn: Westminster (Jubilee, Circle & District Lines)

8. Tower Bridge

Die Tower Bridge ist eine Straßenbrücke über die Themse, die für größere Schiffe hochgeklappt werden kann. Wann das das nächste Mal passiert, kannst Du hier sehen. Wenn die Brücke nachts erleuchtet ist, eignet sie sich besonders gut als Fotomotiv. Was viele gar nicht wissen: Du kannst auch in die Brücke gehen. Dort gibt es die Tower Bridge Ausstellung mit den original Dampfmaschinen, mit denen die Brücke einst hochgeklappt wurde. Die beiden ikonischen Türme der Tower Bridge sind durch eine Fußgängerbrücke verbunden, von der Du einen spektakulären Ausblick hast. Spezielle Glasscheiben lassen Dich sogar Fotos machen, ohne nervige Reflektionen zu erzeugen.
Öffnungszeiten: Sommer (April – September): 10.00 – 18.30 Uhr, Winter (Oktober bis März): 9.30 – 17.30 Uhr)
Eintritt: Ausstellung £8
U-Bahn: Tower Hill (Circle & District Lines)

7. Piccadilly Circus

Was der Times Square in New York ist ist Piccadilly Circus in London. Der Platz ist für seinen Eros Brunnen und die bunt leuchtenden Werbetafeln an den Häuserfronten bekannt. Hier befinden sich zahlreiche Shops und Geschäfte zum Einkaufen. Außerdem ist das Unterhaltungsviertel um Leicester Square nur einen Katzensprung entfernt.
Geheimtipp: Chocoholics sollten unbedingt M&M World (Richtung Leicester Square) besuchen, dort gibt es M&Ms soweit das Auge reicht.
Öffnungszeiten: immer zugänglich
Eintritt: frei
U-Bahn: Piccadilly Circus (Piccadilly & Bakerloo Lines)

6. Madame Tussauds

Im wohl bekanntesten Wachsfigurenkabinett triff man auf bekannte Persönlichkeiten aus aller Welt – von der Queen über den Dalai Lama bis hin zu Beyoncé. Stars und Sternchen wurden hier neben Politikern und Sportlern aus Wachs verewigt und warten auf ein Fotoshooting mit den Besuchern.
Geheimtipp: Zwiebellook ist angesagt – in Madame Tussauds ist es wegen der Menschenmassen immer unglaublich warm. Spezielle Tickets ermöglichen übrigens einen Eintritt ohne anstehen – allerdings kostet das auch mehr.
Öffnungszeiten: Mo – Fr 09.30 -17.30 Uhr, Sa & So 9 -18 Uhr
Eintritt: ab £30
U-Bahn: Baker Street (Bakerloo, Circle, Jubilee, Metropolitan and Hammersmith & City Lines)

5. St. Paul’s Cathedral

St. Paul’s ist ein noch heute funktionierendes Gotteshaus, dessen imposante Kuppel die Londoner Skyline prägt. Sonntags ist die Kathedrale für Messen geöffnet. Wer hier zum Gottesdienst kommt, kann umsonst einen Blick auf das Innere der Kathedrale werfen.
Geheimtipp: Unter St. Paul’s Cathedral in der Krypta befinden sich ein Café und ein Restaurant in dem Afternoon Tea angeboten wird. Wer gegen Nachmittag dort ist, sollte sich den Tee nicht entgehen lassen.
Öffnungszeiten: Mo – Sa 8.30 – 16 Uhr
Eintritt: £16
U-Bahn: St. Paul’s (Central Line)

4. Tower of London

Der Tower of London wurde während der Herrschaft von William I erbaut und diente als königliche Residenz, Festung und Hinrichtungsanlage. Wer wirklich alles sehen will, was der Tower zu bieten hat, kann gut einen halben Tag in der Festungsanlage verbringen. Zwei Stunden sollten für den Besuch aber mindestens eingeplant werden – schließlich will man auch etwas für sein Geld sehen. Highlights sind natürlich der White Tower und die Ausstellung der Kronjuwelen. Auch hier bekommt man Audiogeräte, die einem alles über die 900-jährige Geschichte des Towers erzählen.
Geheimtipp: Wer sich für die nächtliche Schlüsselzeremoie vorher online anmeldet, kann kostenlos in den Tower.
Öffnungszeiten: Di – Sa 9 – 17.30 uhr, So & Mo 10 – 17.30 uhr (zwischen November und Februar wird schon um 16.30 Uhr geschlossen)
Eintritt: £21,45
U-Bahn: Tower Hill (Circle & District Lines)

3. London Eye

Das Riesenrad am südlichen Themseufer ist einer der besten Aussichtspunkte in ganz London. Eine Fahrt in einer der Glasgondeln dauert in etwa 30 Minuten und geht bis zu 135m in die Höhe. Dabei hast Du einen tollen Blick auf viele berühmte Wahrzeichen wie Big Ben, St. Paul’s Cathedral und Westminster Abbey. An einem klaren Tag kannst Du bis zu 40km weit sehen und mit etwas Glück Windsor Castle erspähen. Ein wirklich besonderes Erlebnis und bei schönem Wetter jeden Penny wert!
Geheimtipp: Aufpassen! Es gibt zwei Warteschlangen – eine für die Tickets und eine für das Riesenrad selber. Buch Deine Tickets immer online, um die erste Schlage zu vermeiden!
Öffnungszeiten: jahreszeitenabhängig, i.d.R. 10 – 20.30 Uhr
Ticket: ab £17,28
U-Bahn: Waterloo (Northern, Bakerloo & Jubilee Lines), Westminster (Jubilee, Circle & District Lines)

2. Big Ben & Houses of Parliament

Wer London sagt, muss auch Big Ben sagen. Der Glockenturm und die Houses of Parliament sind das Wahrzeichen von London. Wie wir alle noch aus dem Englisch-Unterricht aus der Schule wissen, ist Big Ben der Name der riesigen Glocke in dem Turm. Ein Foto vom Big Ben ist ein Muss. Besuchen kann man den Glockenturm leider nicht, das ist nur den Londonern vorbehalten. Dafür kann man aber eine Tour durch die Parlamentsgebäude machen und sogar echten Debatten im House of Commons oder House of Lords beiwohnen.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag zwischen August und September, das ganze Jahr über samstags
Eintritt: £16,50
U-Bahn: Westminster (Jubilee, Circle & District Lines)

1. Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist der offizielle Wohnsitz der Queen und einer der wenigen noch aktiv genutzten Paläste weltweit. Hier findet um 11.30 Uhr die berühmte Wachablösung (Changing oft the Guard) statt, die kostenlos miterlebt werden kann. Im Sommer kann man in den Palast reingehen und die Staatsräume der Königin besichtigen. Im Eintrittspreis ist eine Audioführung (deutsch) enthalten, die über die einzelnen Räume und Ausstellungsstücke informiert. In der Regel findet auch immer eine Sonderausstellung statt. Anschließend darf auch der Palastgarten besichtigt werden. Das Garden Café ist zwar sehr schön, hat aber gesalzene Preise. Also lieber vorher etwas essen!
Öffnungszeiten: 27. Juli – 31. August 2013 (letzter Einlass 16.45): täglich 9.30 – 19 Uhr und 1. – 29. September 2013 (letzter Einlass 15.45 Uhr): täglich 09.30 – 18.30 Uhr
Eintritt: Staatsräume: £19, Karten müssen online vorbestellt werden und nur für einen bestimmten Zeitpunkt – sei also pünktlich!
U-Bahn: Victoria (Victoria, Distric & Circle Lines)

Das könnte Dich auch interessieren:

Für weitere Informationen über London, schau auf unseren HostelBookers Reiseführer rein. Falls Du noch eine Unterkunft brauchst, haben wir gute und günstige Hostels in London auf unserer Webseite.

Danke an Averain, Abi Skipp, Valdiney Pimenta, az1172, Stig Nyagaard, cafuego, garryknight, fernando garcía redondo und pollobarca2 für die London Bilder für Flickr.

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

 

, , , , , , , , , , , , , ,

Antwort verfassen